g-gladbachtal

DAS GLADBACHTAL

Die Wiederentdeckung des Gladbachtals – das ist eine der Kernideen für den Masterplan-Teilraum zwischen Abteiberg und City Ost. Ein grünes Landschaftsband soll den Verlauf des fast versiegten Flüsschens zitieren, dem die Stadt nicht nur ihren Namen zu verdanken hat, sondern der auch ein prägender Ort der frühen Stadtentwicklung war. Dabei geht es nicht darum, den exakten Verlauf des Gladbaches zu rekonstruieren, sondern das Thema Gladbach wieder sichtbar und erlebbar zu machen. Der Gladbach ist, ebenso wie der Abteiberg, ein zentrales historisch-kulturelles Erbe Mönchengladbachs und ein identitätsstiftendes Stück Heimat.

Das wiederentdeckte Gladbachtal will, auf die Gegebenheiten erhaltenswerter Gebäude abgestimmt, ein Stück Natur zurück ins Stadtzentrum bringen und dabei die Frischluftschneisen verbessern. Längs dieser grünen West-Ost-Achse, die sich zwischen Waldnieler und Lürriper Straße bis hinein in den Landschaftsraum der Niers-Aue erstrecken soll, verstärkt und erweitert ein ganzes Bündel von einzelnen Gladbachtal Projekten den neuen städtebaulichen Gesamtzusammenhang.

Markanteste Entwicklungspunkte des Masterplan-Teilraumes Gladbachtal sind der Abteiberg mit seinen drei Achsen Einkaufen, Kultur und Natur, das Areal um den Hauptbahnhof mit der Idee für einen spektakulären Hochhaus-Bau sowie die City Ost, die sich zu einer attraktiven Adresse für Wohnen und Dienstleistung entfalten kann.

Im Ergebnis erhält die Gladbacher Innenstadt durch das zukünftige Gladbachtal ein wiedererkennbares, unverwechselbares Gesicht, sie wird durch klare Erschließungs- und Gestaltungsstrukturen lesbarer und gewinnt erheblich an Aufenthalts- und Lebensqualität.

Die vorrangigen Ziele im Masterplan-Teilraum Gladbachtal sind:

  • Schaffung eines durchgehenden West-Ost-Grünzuges, der das ehemalige Tal des Gladbachs nachzeichnet.
  • Das Ensemble des Abteibergs stärken, um es als ein identitätsstiftendes Bild für die Stadt zu entwickeln.
  • Eine Stadtkante für die Innenstadt entwickeln, um sie gegenüber den umliegenden Stadtvierteln abzugrenzen.
  • Den Berliner Platz als Stadtraum erlebbar machen.
  • Querungen der Bahntrasse so zu verändern, dass die trennende Wirkung der Bahntrasse aufgehoben und die benachbarten Stadträume über die Bahntrasse hinweg miteinander verbunden werden.
  • Aktivierung des untergenutzten Bereichs der City Ost, der für die Stadt von strategischer Bedeutung ist. Angebot eines Dienstleistungsstandortes, der ergänzend zum Nordpark neue Investitionspartner für die Stadt begeistert.
  • Klare Erschließungswege in und aus dem Gladbacher Stadtzentrum schaffen.
  • Anordnung des Gladbach-Turmes, einer neuen Landmarke im Bereich einer wichtigen städtebaulichen Achse. Verbesserung der Orientierung und der Vernetzung durch dieses Symbol der sich wandelnden Stadt.
  • Verbesserung der Bahnhofsfunktionen samt deren Umfeld zur Attraktivierung von Ankunft und Vernetzung.

 

26 Kommentare

  1. Verein MG3-0
    19. Februar 2017

    G Gladbachtal: Der Extra Tipp vom 19.02.2017 berichtet über die Planungsprozesse bezüglich der zukünftigen Nutzung des Maria-Hilf-Geländes. Dabei sollen die Bürger aktiv mitwirken können.

    http://www.extra-tipp-moenchengladbach.de/die-stadt/b-252-rger-sollen-mitwirken-aid-1.6614681

  2. Verein MG3-0
    18. Februar 2017

    G Gladbachtal: Die RP vom 18.02.2017 fasst erste Vorschläge von Bürgern zur Aufwertung der Gladbacher Innenstadt zusammen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/eselswege-pfandringe-chaplin-statt-hindenburg-aid-1.6616020

  3. Verein MG3-0
    4. Februar 2017

    G Gladbachtal: Die Bürger Mönchengladbachs können bei der Umgestaltung der Innenstadt aktiv mitwirken. Eine Website hierfür ist seit gestern freigeschaltet. Das berichtet die RP am 04.02.2017.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/ab-jetzt-koennen-die-gladbacher-ihre-innenstadt-umgestalten-aid-1.6582422

  4. Verein MG3-0
    4. Februar 2017

    G Gladbachtal: Im Interview mit der RP vom 04.02.2017 erzählen Julian Petrin vom Hamburger Büro Urbanista und der Gladbacher Stadtplaner Kajetan Lis über das „Integrierte Handlungskonzept Alt-Mönchengladbach“.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/moderne-stadtplanung-funktioniert-nur-mit-den-buergern-aid-1.6582424

  5. Verein MG3-0
    3. Februar 2017

    G Gladbachtal: In einer Pressemitteilung vom 03.02.2017 berichtet die Stadt über die Auftaktveranstaltung zum Stadterneuerungsprozess der Mönchengladbacher Innenstadt, wobei sich die Bürger bei der Stadtgestaltung aktiv einbringen können.

    http://www.presse-service.de/meldung.cfm?Meldung_ID=953655

  6. Verein MG3-0
    29. Januar 2017

    G Gladbachtal: Der Extra-Tipp vom 29.01.2017 behandelt das sogenannte „Integrierte Handlungskonzept“ für die Mönchengladbacher Innenstadt, welches die Bürger aktiv mitgestalten können. Ziel ist die nachhaltige Stärkung der Innenstadt hinsichtlich unter anderem Wohnen, Verkehr und sozialer Integration.

    http://www.extra-tipp-moenchengladbach.de/die-stadt/frischzellenkur-f-252-r-die-innenstadt-aid-1.6564544

  7. Verein MG3-0
    27. Januar 2017

    G Gladbachtal: Die RP vom 26.01.2017 stellt das neue Konzept für die Stadt Mönchengladbach vor, bei welchem die Bürger stark beteiligt werden sollen. Neben neuen Quartieren und mehr Grünflächen hat das Handlungskonzept unter anderem positive Impulse für die Sozialstruktur zum Ziel.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/gladbach-erhaelt-ein-neues-stadtbild-aid-1.6560736

  8. Verein MG3-0
    26. Januar 2017

    G Gladbachtal: Eine Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach vom 26.01.2017 berichtet über das integrierte Handlungskonzept der Stadt Mönchengladbach, wobei der Auftakt der Bürgerbeteiligung am 2. Februar um 18:30 Uhr in der Aula des Math-.Nat.-Gymnasiums stattfindet.

    http://www.presse-service.de/meldung.cfm?Meldung_ID=953072

  9. Verein MG3-0
    25. Januar 2017

    G Gladbachtal: Eine Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach vom 25.01.2017 behandelt die geplante Stadtentwicklungsstrategie „mg + Wachsende Stadt“, wobei die Stärkung der Innenstadt das Ziel des Handlungskonzepts ist.

    http://www.presse-service.de/data.cfm/static/953017.html

  10. Verein MG3-0
    29. August 2016

    G Gladbachtal: Ab 2019 wird Gladbach umgekrempelt, so berichtet RP in ihrer Ausgabe vom 29.08.2016. Rund zwölf Millionen Euro soll Kämmerer Bernd Kuckels für die „Soziale Stadt Gladbach“ mittelfristig in die Etatplanung aufnehmen. Viele weitere Millionen sollen von Bund, Land und EU kommen. 2017 wird das Handlungskonzept erarbeitet.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/ab-2019-wird-gladbach-umgekrempelt-aid-1.6220243

  11. Verein MG3-0
    1. Juli 2016

    G Gladbachtal: In der RP vom 01.07.2016 wird berichtet, dass ein neuer Käufer das Haus Westland abreißen soll.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/neuer-kaeufer-soll-haus-westland-abreissen-aid-1.6087179

  12. Verein MG3-0
    28. Juni 2016

    G Gladbachtal: Gladbach erklärt seine Mauer, so berichtet die in der Ausgabe vom 28.06.2016. 23 Tafeln zeigen auf einem Rundweg historische Relikte in der Mönchengladbacher Altstadt. Dazu gehört vor allem die Stadtmauer, die noch in Fragmenten erhalten ist. Damit geht zu Ende, was der Bürgerverein vor zehn Jahren plante.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/gladbach-erklaert-seine-mauer-aid-1.6078907

  13. Verein MG3-0
    21. Januar 2016

    G Gladbachtal: Die RP berichtet in ihrer Ausgabe vom 21.01.2016 über das neue Stadthaus am Friedrichplatz. Nach dem Abriss des alten Gebäudes ist der Bereich nun frei für das elegante Stadthaus, das Alberto-Geschäftsführer Georg Walendy und Architekt Fritz Otten errichten werden.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/froehls-ist-weg-das-stadthaus-kommt-aid-1.5705796

  14. Verein MG3-0
    22. September 2015

    Gladbachtal: In der RP vom 22.09.2015 wird darüber berichtet, wie Gladbach eine „Soziale Stadt“ werden soll.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/gladbach-soll-soziale-stadt-werden-aid-1.5413344

  15. Verein MG3-0
    20. August 2015

    Gladbachtal: In der RP-Ausgabe vom 20.08.2015 wird über den Bau des Esel-Platzes vor dem Sonnenhaus berichtet.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/stepgesstrasse-endet-bald-in-kreisverkehr-aid-1.5326851

  16. Verein MG3-0
    10. August 2015

    Gladbachtal: In der RP-Ausgabe vom 10.08.2015 berichtet die FDP-Fraktionsvorsitzende Nicole Finger über die Rolle der Opposition, fehlende Parkplätze und die Zukunft der Schullandschaft.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wichtig-ist-ein-umbau-der-sozialstruktur-aid-1.5299683

  17. Verein MG3-0
    26. Mai 2015

    Gladbachtal: Die kulturpolitischen Sprecher von CDU und SPD, Dieter Breymann und Ulrich Elsen, sprechen in einem Interview in der Rheinischen Post vom 26.05.2015 über die Zukunft der Bücherei, die Aufbruchsstimmung in der Stadt, den Schildbürgerstreich an der Museumsbrücke und die Theaterfinanzen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/ulrich-elsen-spd-und-dieter-breymann-cdu-im-interview-aid-1.5115554

  18. Verein MG3-0
    23. Mai 2015

    Gladbachtal: Der Gladbach soll ein 90 Meter breites Bett bekommen, so berichtet die Rheinische Post am 23.05.2015.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/90-meter-breites-bett-fuer-den-gladbach-aid-1.5110419

  19. Verein MG3-0
    17. Mai 2015

    Gladbachtal: Im Extra Tipp vom 17.05.2015 wird berichtet, wie die City „wachgeküsst“ werden soll. Der Rat der Stadt hatte im Dezember die Verwaltung beuaftragt, einen Rahmenplan zu entwerfen, wie die Mönchengladbacher City schöner werden könnte. Jetzt gab es einen ersten Zwischenbericht.

    http://www.mg3-0.de/wp-content/uploads/2015/05/15.05.17_Extra-Tipp_City-soll-wachgeküsst-werden.pdf

  20. Verein MG3-0
    14. Mai 2015

    Gladbachtal: Jetzt wird Gladbachs Innenstadt wachgeküsst, so berichtet Rheinische Post am 14.05.2015. Stadtbild entrümpeln, Jonas-Park aufhübschen, Architekten ein Leitbild geben: Der Rahmenplan Abteiberg nimmt erste Formen an.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/jetzt-wird-gladbachs-innenstadt-wachgekuesst-aid-1.5088489

  21. Verein MG3-0
    13. Mai 2015

    Gladbachtal: Die Stadt Mönchengladbach erklärt in einer Pressemeitteilung vom 13.05.2015, dass die Innenstadt attraktiver werden soll. Hierzu hat die Verwaltung bereits einen ersten Entwurf zum Rahmenplan Abteiberg erarbeitet und setzt einen kreativen Diskussionsprozess in Gang. Ziel ist, das Stadtbild aufzuwerten und die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

    http://www.presse-service.de/data.cfm/static/907514.html

  22. Verein MG3-0
    27. März 2015

    Gladbachtal: Vor der Hensen-Brauerei soll ein neuer Quartiers-Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen, so die Rheinische Post am 27.03.2015.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/neuer-platz-an-der-gladbach-quelle-aid-1.4973632

  23. Verein MG3-0
    15. Oktober 2014

    Business in MG berichtet in der Oktober-Ausgabe 2014 über die Fortschritte rund um das Einkaufszentrum MINTO.

    http://www.mg3-0.de/wp-content/uploads/2014/10/14.10.xx_Business-in-MG_Innenstadt-im-Wandel_Das-neue-Gesicht.jpg

  24. Verein MG3-0
    31. Januar 2014

    Laut der Rheinischen Post vom 31.01.2014 stehen die Planungen zur Neugestaltung des Schillerplatzes kurz vor dem Abschluss. Bürger stimmtem dem Entwurf des Architekten Norbert Kloeters mit wohlwollendem Beifall zu.

    http://www.mg3-0.de/wp-content/uploads/2014/02/14.01.31_RP-MG_Neuer-Schillerplatz-Entwurf-st%C3%B6%C3%9Ft-auf-Zustimmung.pdf

  25. Verein MG3-0
    14. Januar 2014

    Eine gewerbliche Nutzung des Reme-Geländes wird laut Rheinischer Post vom 13.01.2014 nicht mehr für zeitgenäß erachtet. Anstelle dessen könnte ein modernes Wohnquartier entstehen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/reme-gelaende-koennte-wohngebiet-werden-aid-1.3956768

  26. Verein MG3-0
    27. Dezember 2013

    Neue Restaurants, eine bessere Gestaltung, Künstler – davon und von dem Wandel der Gladbacher Altstadt berichtet der Artikel „Altstadt-Labor verkündet Botschaften“ aus der Rheinischen Post vom 27.12.2013.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/altstadt-labor-verkuendet-botschaften-aid-1.3909736

Kommentar hinterlassen

Sie können sich hier anmelden.

Sie müssen sich bei MG3.0 registriert haben, um eigene Kommentare auf mg3-0.de veröffentlichen zu können. Sollten Sie sich auf der vorherigen Webseiten-Version (Entstehung des Masterplans) vor dem 31.12.2012 registriert haben, so müssen Sie sich für die jetzige neue Webseiten-Version erneut registrieren.

Hier erfahren Sie die Regeln für die Veröffentlichung von Kommentaren auf mg3-0.de.